Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Um die neue Firmware zu flashen, muss man die hptflash.exe als Administrator ausführen, sonst findet das Programm keinen Controller. Neue Firmware und Treiber gibt's hier: http://www.highpoint-tech.com/USA_new/product_support_sas6.htm

Wenn nach dem Firmware Update des RAID-Controllers RR2720 kein booten und auch kein Zugriff auf das BIOS des Rechners mehr möglich ist, war beim flashen eine BIOS Option falsch gesetzt. Es blinkt dann nach dem booten des RAID Controllers nur ein Strich auf dem sonst schwarzen Bildschirm. Drückt man jetzt die END Taste geht's weiter. Sollte man wieder ein Bertiebssystem booten können, dann muss man nur das BIOS erneut flashen, aber mit den richtigen Optionen.

Wenn man von einem Array am RR2720 booten möchte, muss man nur die BIOS Option "Reallocate EBDA" beim flashen deaktivieren. Will man nicht vom Controller booten, deaktiviert man auch die zweite Option "INT13". Achtung, beide Optionen sind beim flashen mit den Voreinstellungen aktiv! Jetzt sollte nach einem Neustart alles wieder wie gewünscht laufen.

Tipp: Falls auf dem Rechner mit dem RAID-Controller kein Bertriebssystem mehr bootet, ist es auch möglich die Karte in einen anderen Rechner einzubauen, die benötigten Treiber zu installieren und dann die Firmware mit den richtigen BIOS Optionen zu flashen. Baut man die Karte dann wieder in den ursprünglichen Rechner ein und schließt die Laufwerke wieder an den gleichen Kanal an, sollten automatisch alle definierten Array's wieder erkannt werden.

Hier noch ein Ausschnitt aus den Highpoint FAQ:

To avoid pressing the "End" during every boot session, try disabling some of the card's BIOS features.To do so, flash (upgrade) the card's BIOS, and access the BIOS sub-menu. If you intend to boot from the host adapter card, disable the option listed as "Reallocate EBDA".If you do not need to boot from the host adapter card, disable both the "Reallocate EBDA" and "INT13" options.