Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wenn man seinen eigenen Server inklusive AD Domäne betreibt, möchte man auch das die Clients von diesem die korrekte Uhrzeit geliefert bekommen. In den Standard Einstellungen syncronisiert der Server seine Uhrzeit zunächst aber nicht mit einer exteren Zeitquelle, sondern bezieht sich lediglich auf die ungenaue interne CMOS-Uhr. Hier kann man aber einfach Abhilfe schaffen. Man konfiguriert den Server einfach so, das er seine Zeit mit z.B. mit der Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) syncronisiert.

Zunächst startet man am Server eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. Dort gibt man nacheinander folgende Befehle ein:

  • net stop w32time
  • w32tm /config /syncfromflags:manual /manualpeerlist:"ptbtime1.ptb.de,0x1 de.pool.ntp.org,0x1 europe.pool.ntp.org,0x1"
  • w32tm /config /reliable:yes
  • net start w32time

Der Server sollte jetzt seine Zeit korrekt über das Internet syncronisieren. Setzt man im Ereignissprotokoll des Systems einen Filter für "Time-Service" kann man anhand der letzten Einträge sehen, ob die Aktion erfolgreich war. Falls jemand andere Zeitserver eintragen möchte ist darauf zu achten, das in der "manualpeerlist" das Trennzeichen ein LEERZEICHEN ist und nicht das KOMMA.

Auf der Microsoft-Hilfeseite und bei Server Blog kann man bei Bedarf noch mal nachlesen, welche Registry Einträge durch diese Aktion geändert werden.