Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach dem ich meine alte Buffalo LinkStation Pro Duo wieder in Betrieb genommen habe, nutze ich Sie als Backup-Ziel für mein QNAP-NAS TS 239 Pro II. Die Daten werden dabei vom QNAP mittels RSync auf die Linkstation kopiert.

Ich habe dazu, für die Ordner die ich sichern will, auf der Linkstation die gleiche Freigabe wie auf der Turbo Station angelegt. Wichtig beim Anlegen der Freigaben auf der Linkstation ist dabei die Option "Datenträger-Backup" zu aktivieren.

Auf dem QNAP Nas legt man dann unter Backup->Remote Replikation einen neuen Job an. Dabei werden folgende Informationen abgefragt:

Bei den Replication Options gibt es drei Optionen, die besondere Beachtung benötigen:

  • Incremental Replication: Damit werden ab dem zweiten Start nur neue bzw. geänderte Dateien übertragen. Das spart erheblich Zeit.
  • Delete Extra Files: Löscht Dateien auch auf dem Ziel-Server, wenn Sie vom QNAP gelöscht wurden. Ich behalte den alten Kram lieber, falls ich auf dem QNAP mal das falsche gelöscht habe und das erst später bemerke.
  • Handle Sparse files efficently: Vermeidet das kopieren von 0-Byte Blöcken. Kommt der Performance zugute.